Runde Nase-Mund-Maske aus Blümchen-Stoff mit Kordeln zum Binden (aus NDR Podcast mit Prof. Drosten)
Runde Nase-Mund-Maske aus Blümchen-Stoff mit Ohrgummis (aus NDR Podcast mit Prof. Drosten)

Details zu dieser Anleitung

Quelle: Coronavirus-Update: Virologe Christian Drosten informiert (Website) und PDF-Anleitung

Diese Anleitung enthält zwei verschiedene Masken, die andere im OP-Masken-Stil haben wir hier getestet.

Maskentyp: runder Stil mit Tasche für Filter, herausnehmbarem Draht und auswechselbaren Gummis/Bändern

Sprache: deutsch

Verschiedene Größen? nein, wer aber verschiedene Größen sucht, schaut mal hier (und guckt da die runden Modelle durch)

Inkl. Kindergrößen? Nein, aber diese Masken haben auch Kindergrößen

Herstellungsdauer: geschätzt 60 Minuten (ich habe nicht genau darauf geachtet)

Schnittmuster dabei?  ja, in Originalgröße

PDF zum Runterladen? ja

Benötigtes Material und Werkzeug? (bei genähten Masken wird Nadel, Faden, Schere vorausgesetzt)

Baumwollstoff, Pfeifenputzer oder Metallstreifen eines Hefters, ca. 30 cm Gummiband

Verständlichkeit der Anleitung?

Die Anleitung ist nicht ganz selbsterklärend, da nicht jeder Zwischenschritt erklärt wird. Man muss also bissl mitdenken. Die Videos aus anderen Anleitungen (s.o.) können aber helfen, dann passt’s.

Wichtige Erfahrungen beim Nachnähen:

  • Für dieses Modell sollte man Kurven und knappkantig nähen können.
  • Der Tunnel für das Gummi ist sehr schmal. Hier vielleicht im Schnittmuster eine kleine Zugabe einplanen oder echt sehr knapp nähen. Sonst gibt es Fummelei beim Einfädeln. Vor allem dann, wenn man – wie ich – versucht, eine dickere Baumwollkordel einzuziehen. Das hat zunächst nicht geklappt, ich musste noch mal auftrennen und gaaaanz knapp nähen, dann hat es funktioniert.
  • Die Schritte 7 und 8 in der Anleitung würde ich vertauschen. Also den Tunnel für den Nasendraht zuerst absteppen. Wenn man sich die Bilder genau ansieht, wurde das auch so gemacht. In der Anleitung sind die Schritte aber anders nummeriert.
  • Für das Gummiband braucht man meiner Meinung nach zweimal 30 cm. Oder zweimal 25 cm (reicht bei mir auch).

Wichtige Erfahrungen beim Tragen:

Passt sich vom Prinzip her toll ans Gesicht an. Die „Nase“ ist bei mir etwas stark ausgeprägt und sieht daher lustig aus, schafft aber einen kleinen Raum zum Atmen, was wiederum von Vorteil ist. Und beim wem die Einheitsgröße nicht optimal sitzt, der kann ja mal bei Craftpassion vorbeischauen.
Ich habe allerdings die Ohrgummis nach einer Weile gegen eine Baumwollkordel (wie im Craftpassion-Video gezeigt) ausgetauscht, da mir die dünnen Gummis beim langen Tragen unangenehm an den Ohren waren.

Sonstige Anmerkungen:

Meiner Meinung nach ist dieses Modell eine Variante des Craftpassion-Modells.
Der Unterschied: Bei diesem Modell gibt es nur eine Größe, bei Craftpassion mehrere. Außerdem wird in diesem Modell der Tunnel für den Nasendraht einfach abgesteppt. Tolle Idee, denn damit ist es auch möglich einen Heftstreifen (dieser ist relativ lang) als Nasendraht zu verwenden. Bei Craftpassion wird dieser Tunnel als Stoffstreifen appliziert und ist dadurch eine ganze Ecke kürzer. Da passt der lange Heftstreifen leider nicht ungekürzt hinein.

Die Anleitung ist ohne Video. Wer aber ein gutes Video einer sehr ähnlichen Maske sucht, guckt bitte hier. Die Masken in den Videos sind sehr ähnlich und im Video sieht man doch noch den ein oder anderen Kniff mehr.

Getestet von: Birgit S.